Interim-Logo des Handschriftenportals

Liebe Handschrifteninteressierte,


kurz vor den Weihnachtstagen haben wir gute Neuigkeiten aus dem Handschriftenportal-Projekt:
Wir laden Sie herzlich ein, erste Funktionen auszuprobieren!
In unseren Anwendungshinweisen können Sie sich über Funktionalitäten, die zur Verfügung gestellten Beispieldatensätze und über eventuelle Nutzungseinschränkungen während der Entwicklungsphase informieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns ein erstes Feedback zu Ihren Erfahrungen geben oder eine persönliche E-Mail an handschriftenportal@sbb.spk-berlin.de senden. Und vielleicht eignet sich ein solcher Testlauf auch für das ein oder andere virtuell stattfindende Seminar? Wir sind jedenfalls schon jetzt gespannt auf Ihre Meinung.
Ab 4. Januar werden wir aus der Weihnachtspause zurück sein.
Ihnen besinnliche Feiertage und kommen Sie gesund ins neue Jahr 2021!

Ihr HSP-Projektteam

Weiterführende Informationen

Seit zwei Jahren arbeiten wir an der fachlichen, technischen und grafischen Entwicklung des Handschriftenportals. Das DFG-geförderte Projekt wird von der Staatsbibliothek zu Berlin, der Universitätsbibliothek Leipzig, der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel getragen.

Ende 2021 / Anfang 2022 soll das Handschriftenportal Manuscripta Mediaevalia ablösen. Damit wird ein multifunktionales Find- und Arbeitsinstrument für die Recherche von und die Arbeit mit beschreibenden Informationen und Digitalisaten zu mittelalterlichen und neuzeitlichen Buchhandschriften bereitstehen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Website und in den aktuellen Blogartikeln:
website twitter email 
Ein Bild von ...
MailPoet